Wie soll es weiter gehen?

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10160087066511102&set=a.213950336101&type=3&theater

Es war zu erwarten,

es war einfach zu viel,

so hörst du sie reden

und verstehst nicht mehr viel.

Vorbei ist´s mit Party

mit Wellness

und Kick,

vorbei mit der Kreuzfahrt

dem shoppen in New York

und Paris.

Du siehst kaum ein Flugzeug

wenig Autos

Industrie steht still.

Es war zu erwarten,

der Erde wurde es

jetzt

endgültig zu viel.

Du sitzt jetzt im Garten

und hast der Zeiten viel,

bist froh, dass du dies hast,

denn das haben nicht viel.

Man schreit nach dem Wunder

der Medikamenten viel,

es muss doch was geben,

den Virus zu stoppen,

es sterben zu viel.

Doch wie war es vorher,

der Ausbeutung im großen Stil,

der Knechtschaft von Menschen,

den Tieren, der Umwelt,

wer redet da viel.

Wer hörte den Schrei

der Unterdrückten

der Gequälten ach viel.

Oh Mensch du wirst scheitern,

wenn du nicht endlich

begreifst,

das wahre

Ziel.

Stopp Ausbeutung,

Qualen,

den Hass

und den Krieg,

stopp

Macht, den Reichtum

die Gier

und das zu viel.

Denn wenn wir´s nicht lernen,

dann nichts mehr auch hilft,

wenn der nächste Virus,

die Menschheit dann auslöscht,

war es endgültig

zu viel.

05. August 2020 von Heidemarie
Kategorien: Gedichte | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Momente

Ein Augenblick

voll Licht

Wärme

und Geborgenheit

in einer Welt

voll Kälte

und der Einsamkeit.

Ein Augenblick

voll mit Licht

Wärme

und Geborgenheit

in einer Welt

voll Hass

und

ICH.

Diesen Augenblick

voll Licht, Wärme und Geborgenheit

den

teile ich

mit DIR….

Bild u. Text: Heidemarie Rottermanner

26. März 2020 von Heidemarie
Kategorien: Gedichte | Schlagwörter: , | Schreibe einen Kommentar

Dein Platz ist leer

Dein Platz ist leer ….

Ich habe um dich geweint,
träumt ich wäre mit dir vereint,
streichelte dein samt weiches Fell
blickte in deine unergründlichen Augen,
die doch voll Liebe.

Dein Platz ist leer
mein Herz nur schwer
du fehlst
jeden Tag mehr.

Bild und Text: Heidemarie Rottermanner

01. März 2020 von Heidemarie
Kategorien: Gedichte | Schlagwörter: , , | Kommentare deaktiviert für Dein Platz ist leer

Du warst unser ein und alles

Chriss

16 Jahre und 7 Monate warst du an unserer Seite. Hast uns mit deiner stürmischen und aufgeweckten Liebe das Leben versüßt. Jeder Tag mit dir war ein Geschenk im wahrsten Sinn des Wortes.

Anfangs war ich noch skeptisch, als uns der Tierarzt sagte, dass gerade du der richtige für uns sein solltest. Ja es war eine Aufgabe, dem stürmischen, unbändigen Kerl ein wenig Erziehung angedeihen zu lassen und doch man konnte dir nicht böse sein, wenn du Schuhe, Kleider und Türen in deinem Übermut erledigt hast. Dein Blick hat mich immer bis in das Herz getroffen.

Wandern war deine Leidenschaft, das hast du genauso geliebt wie mein Mann und ich. Ich sehe immer noch deine lieben Augen, wie sie strahlten, wenn du mit uns unterwegs sein durftest. Du hast immer gespürt, wenn einer von uns traurig war und aus der Bahn geworfen wurde, dann lagst du ganz in unserer Nähe und hast uns deine übergroße Liebe geschenkt.

In den letzten Monaten spürte ich wie deine Kraft nachließ, jeden Tag mehr und doch, du hast uns so geliebt, wie wir dich geliebt haben. Unsere kleine Anna hat immer nur von ihrem Chrisi geredet, er war der erste den sie begrüßte und der letzte wenn sie ging. Immer hat sie die Arme um dich gelegt und dich so zärtlich gestreichelt. Wie soll ich es ihr begreiflich machen, wenn ich es selbst nicht begreife, nie mehr dein Blick, nie mehr deine liebevollen Augen. Nie mehr …….
Und doch danke ich unserem Tierarzt, der dich ganz sanft ins Land geschickt hat, wo es nur noch Glück und nicht mehr Trauer gibt. Sanft bist du in meinen Armen eingeschlafen, ich weiß du willst nicht, dass ich weine ………
Ich vermisse dich so unendlich ….mein geliebtes Seelentier

15. Februar 2020 von Heidemarie
Kategorien: Kurzgeschichten | Kommentare deaktiviert für Du warst unser ein und alles

deine Melodie

Menschenansammlung

es ist laut

zu laut

jeder redet über jeden

ob er dies oder das

getan

oder nicht getan hat.

Riesige Portionen an Essen

werden vertilgt

ob gesund

oder nicht

ob hungrig

oder nicht

ob es gut tut

oder nicht.

Ströme von Alkohol

werden getrunken

ob durstig oder nicht

egal

ist unwichtig,

Hauptsache dabei …..

Tür auf und raus

in den Sonnenschein

hör Vogelgesang

und das leise murmeln

des Baches…

höre seine Weisen

die leisen

lausche

und spüre

das Leben …..

Bild und Text: Heidemarie Rottermanner

11. Februar 2020 von Heidemarie
Kategorien: Gedichte | Schlagwörter: , , | Kommentare deaktiviert für deine Melodie

Heile Welt

Eine heile Welt

ohne Kummer, ohne Sorgen

eine Sonne die für alle scheint

egal welche Nation, welche Religion

eine Welt

ohne Waffen

ohne Krieg

ohne Armut

ein Heim für alle

Freiheit für alle Gedanken.

Eine friedliche Welt

ohne Leid und Schmerz

gefüllt mit Frohsinn und Glück

eine liebevolle Welt

für alle

ob Kind

Erwachsen

Tier und Natur

für jedes Wesen.

Eine frohe helle

ohne Angst und Macht.

Schön wäre es …

wenn der Traum

die Wahrheit …

01. Februar 2020 von Heidemarie
Kategorien: Gedichte | Schlagwörter: , , | Kommentare deaktiviert für Heile Welt

Pelz und Tierleid

Frau und Mann
trägt nun Pelzkragen
ist höchst modern
Winter zwar kaum vorhanden
was soll es
niemand stört`s.

Es ist auch vollkommen egal,
weil unheimlich schick
man keinerlei Gedanken daran verschickt,
dass jedes Tier für diesen Pelz
gequält, getötet wird
für diesen Zweck.

Man trägt die Qual am Kragen
und fragt sich nicht,
warum dies alles.

Bild u. Text: Heidemarie Rottermanner

Geschickt machte die Pelzindustrie Fell dem Konsumenten wieder schmackhaft, nicht als komplettes Kleidungsstück, sondern vor allem als Accessoire: Kragenbesatz und Mützen-Bommel scheinen mittlerweile wieder akzeptiert und wecken beim Träger keinerlei schlechtes Gewissen. Besonders häufig sind an Kapuzen und Bommeln Felle von Marderhund und Fuchs zu sehen. Marderhund erkennt man am eher struppigen Fell mit den typischen längeren Strähnen; der Fuchskragen ist meist besonders dicht und üppig.

Fast 85 Prozent der heute verwendeten Fellarten stammen aus Zucht und Farmhaltung (v.a. Marderhund, Fuchs, Chinchilla, Nerz), 15% aus Jagd und Fallenstellerei (z.B. Kojote, Wolf). Manche Hersteller werben mit der angeblichen „Tierfreundlichkeit“ von Wildfängen im Gegensatz zu Fellen von Pelzfarmen. Doch mitnichten: Koyoten, Schakale, Füchse und andere Wildtiere werden in Fallen gefangen, in denen sie oft schwer verletzt tagelang ausharren müssen, bis der Trapper sie findet und tötet. China als weltweit größter Fellproduzent schafft es mittlerweile, echten Pelz günstiger anzubieten als Webpelz. Den Preis allerdings, den die Tiere dafür zahlen müssen, ist ein grausamer Tod.

Monatelang vegetieren Nerze, Marderhunde, Waschbären, Kaninchen, Füchse, Chinchillas sowie Hunde und Katzen in winzigen, verdreckten Drahtkäfigen. Ihr Leid ist so groß, dass sich die Tiere selbst verstümmeln und Beißwunden an Haut, Schwänzen und Füßen zufügen. https://www.prowildlife.de/hintergrund/pelz

25. Januar 2020 von Heidemarie
Kategorien: Gedichte | Schlagwörter: , | Kommentare deaktiviert für Pelz und Tierleid

Du fehlst mein Herz

Augenblick

Oft ist es die Gier nach mehr
der Blick in die Unendlichkeit
die Wünsche des wollen und haben.

Und dann
vergisst man den Moment,
die Sekunden, Minuten des Jetzt
vergisst die glücklichen
Momente,
die vielen,
zwar kleinen.

Es tut dir leid
unendlich leid
doch dann ist es
fast
zu spät.
Bild u. Text:
Heidemarie Rottermanner

PS: unser über alles geliebter Chriss. Du fehlst mein Herz

10. Januar 2020 von Heidemarie
Kategorien: Gedichte | Schlagwörter: , | Kommentare deaktiviert für Du fehlst mein Herz

DU




DU


Halt mich fest
auch wenn ich nicht weiß
wer ich bin
und wohin ich gehe.


Gib mir die Kraft
zu bleiben,
wenn ich ohne ein
Ziel bin.


Bleib bei mir
auch wenn die Stürme der
Zeit
mir jeden Halt nehmen.




Schenk mir Mut,
wenn ich am
Verzweifeln bin …..

Bild u. Text: Heidemarie Rottermanner

08. Januar 2020 von Heidemarie
Kategorien: Gedichte | Schlagwörter: , , | Kommentare deaktiviert für DU

Lebensfreude

Weiterlesen →

17. Dezember 2019 von Heidemarie
Kategorien: Gedichte | Schlagwörter: | Kommentare deaktiviert für Lebensfreude

← Ältere Artikel