Warte nicht auf das Außen, Wertschöpfung beginnt bei mir selbst.

p1230155_phixrp1230155

27. Oktober 2016 von Heidemarie
Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: , , | Kommentare deaktiviert für Warte nicht auf das Außen, Wertschöpfung beginnt bei mir selbst.

Bitte …..

P1210281https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10154685760031102&set=a.213950336101.170976.721556101&type=3&theater

Es ist kalt
und finster ist die Nacht
und ich bin so allein.
Weiterlesen →

09. April 2016 von Heidemarie
Kategorien: Gedichte | Schlagwörter: , , | Kommentare deaktiviert für Bitte …..

Du bist an meiner Seite ….

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10154414727076102&set=a.213950336101.170976.721556101&type=3&theaterhttps://www.facebook.com/photo.php?fbid=10154414727076102&set=a.213950336101.170976.721556101&type=3&theater

Ich bin bei dir
wenn du Trauer und Kummer hast,
ich bin bei dir
in dunkler Nacht. Weiterlesen →

12. Januar 2016 von Heidemarie
Kategorien: Allgemein, Gedichte | Schlagwörter: , , | 4 Kommentare

weil es euch gibt ….

P1170658_phixr

Froh bin ich, dass ich euch hab
sage dafür Danke
jeden Tag.

Wenn ich am Boden lieg
und die Hoffnung zerbrochen ist,
dann spüre ich eure Nähe
sie gibt mir Stärke und Kraft
jeden Tag.

Ihr zeigt mir den Weg
in eurem Spiel,
so herrlich vergnügt
spüre ich
wo der Frieden liegt.

Ihr wollt toben und kosen
vertreibt meine Sorgen
ich denke nicht an morgen,
weil es das Heute gibt
Sonnenstrahlen scheinen für mich
wenn mein Blick
in euren Augen versinkt.

Kein Weg ist zu weit
nur weil es euch gibt,
weil die Liebe spürbar ist
nur für mich.

Bild u. Text: Heidemarie Rottermanner
für meine Fellnasen Chriss, Petzi u. Mauz

21. November 2015 von Heidemarie
Kategorien: Gedichte | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Für die Tiere dieser Welt …

image-2015-11-17

Manchmal bin ich traurig,
weil ich spüre wie du weinst,
manchmal fühle ich,
dass dir das atmen schwer fehlt,
ach könnte ich dir nur helfen,
ach könnte ich nur…

Oft möchte ich aufspringen
und Brand werfen auf die Erde,
und die Menschen die dich quälen,
die achtlos an dir vorüber gehen
und nichts von deinem Schmerz spüren.

Oft möchte ich kämpfen für dich und streiten
mit den Mächtigen und sie verbannen in alle Ewigkeit,
Gott gib mir Flügel
damit ich die Welt umrunden kann und den Menschen
erzähle von deiner Schönheit und deiner Liebe, deiner Treue
und deiner bedingungslosen Liebe.
Gott gib mir Worte, damit ich ihr Herz in Flammen setzen,
damit sie endlich begreifen, was sie dir antun.
Gott gib mir Kraft zum Aufstehen und weiter gehen
und für dich zu leben, für immer …..

17. November 2015 von Heidemarie
Kategorien: Gedichte | Schlagwörter: , , | 6 Kommentare

Ich träumte …

Ich träumte von der Stille und dem Glück,
dem Verstehen
und Verzeihen
und guten Worten,
von Harmonie und Frieden.

Ich wünschte mir, es würde wahr werden,
aller Hass und Schmerz verging ins Nichts
und es blieb nur das Licht. Weiterlesen →

27. Oktober 2015 von Heidemarie
Kategorien: Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ich träumte …

Silvo eine Blumenelfengeschichte. Fortsetzung

P1190211

Silvo

Eine bunte Blumenwiese, weitab von Städten und Dörfern, ist das Zuhause der Blumenelfen.
Silvo der Blumenelf bewundert und liebt Ramina, die Tochter des Elfenkönigs. Doch ihre Eltern wollten sie mit Azur Ammad aus dem fernen Orient verheiraten. Nun war dieser fremdländische Besucher beim Elfenkönig zu Gast. Im Grunde genommen wollte Ramina diesen fremden Prinzen gar nicht ehelichen und auch nicht ins ferne Land ziehen. Doch Silvo meint, dass sie Azur Ammad besser kennen lernen sollte, um sich ein endgültiges Urteil zu bilden. Weiterlesen →

02. September 2015 von Heidemarie
Kategorien: Kurzgeschichten | Schlagwörter: , , | 2 Kommentare

Ramina

11986485_889501614457484_7335964570891761134_n

Eine bunte Blumenwiese, weitab von Städten und Dörfern, ist das Zuhause der Blumenelfen.
Silvo der Blumenelf bewunderte und liebte Ramina, die Tochter des Elfenkönigs. Doch ihre Eltern wollten sie mit Azur Ammad aus dem fernen Orient verheiraten.

Alle Elfen auf der Bergwiese waren zu einem großen, turbulenten Wiesenblumen- und Elfenfest geladen. Der Elfenkönig war aus seiner Königsakelei, er wohnte dort an einem stillen, romantischen Bergsee, eingetroffen. Weiterlesen →

02. September 2015 von Heidemarie
Kategorien: Kurzgeschichten | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

was für eine Welt

 

 

 

 

ein Garten nach Maß

der alle Stückeln spielt

doch kein Igel findet dort

ein Zuhause. Weiterlesen →

27. Juli 2015 von Heidemarie
Kategorien: Gedichte | Schlagwörter: , , , , , , | 2 Kommentare

Weißt du?

Weißt du wie viele Sterne am Himmel sind

und wie viele Menschen nachts nicht schlafen

vor Kummer und Einsamkeit. Weiterlesen →

25. Juli 2015 von Heidemarie
Kategorien: Gedichte | Schlagwörter: , , , | Kommentare deaktiviert für Weißt du?

← Ältere Artikel

Neuere Artikel →