Frühling, wo bist du?

100_9421

Kein Frühling in Sicht

zwar

Sonnenschein

doch Kälte, Eis und Schnee

frag mich nur

Frühling

warum

lässt du uns

in Stich?

08. März 2010 von Heidemarie
Kategorien: Gedichte | Schlagwörter: , , , | 2 Kommentare

Kommentare (2)

  1. Ein Glöckchen schläft noch tief versteckt,
    doch wenn es dann von der Wärme geweckt,
    läutet und im Tageslicht ankommt,
    und weiß, dass sich’s Warten lohnt,
    dann weckt es seine ‘Freunde’ auf,
    der Frühling nimmt dann seinen Lauf,
    die Erde erwacht aus Schnee und Eis,
    das Glöckchen einschläft ganz ganz leis
    mit einem sanften Aufwiedersehn.
    Das Frühlingsband kann endlich wehn….

    © Seelenbalsam am 23. Jan. 2010

    Glaub mir, der Frühling kommt, und dann viel bunter, als wir uns je erträumen werden. LG Seelenbalsam