Für die Tiere dieser Welt …

image-2015-11-17

Manchmal bin ich traurig,
weil ich spüre wie du weinst,
manchmal fühle ich,
dass dir das atmen schwer fehlt,
ach könnte ich dir nur helfen,
ach könnte ich nur…

Oft möchte ich aufspringen
und Brand werfen auf die Erde,
und die Menschen die dich quälen,
die achtlos an dir vorüber gehen
und nichts von deinem Schmerz spüren.

Oft möchte ich kämpfen für dich und streiten
mit den Mächtigen und sie verbannen in alle Ewigkeit,
Gott gib mir Flügel
damit ich die Welt umrunden kann und den Menschen
erzähle von deiner Schönheit und deiner Liebe, deiner Treue
und deiner bedingungslosen Liebe.
Gott gib mir Worte, damit ich ihr Herz in Flammen setzen,
damit sie endlich begreifen, was sie dir antun.
Gott gib mir Kraft zum Aufstehen und weiter gehen
und für dich zu leben, für immer …..

Über Heidemarie

verheiratet, zwei Söhne. Lebt in Niederösterreich in traumhafter Lage.

17. November 2015 von Heidemarie
Kategorien: Gedichte | Schlagwörter: , , | 6 Kommentare

Kommentare (6)

  1. “ein tier zu retten verandert nicht die ganze welt, aber die ganze welt verandert sich fur dieses eine tier.”

  2. Liebe Heidemarie, als leidenschaftlicher Tierfreund danke ich dir vom Herzen für deinen Einsatz für die Tiere.

    Tiere brauchen unsere Fürsorge und unseren Schutz noch viel mehr wie Notleidende Menschen.

    Leonardo da Vinci:

    Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier ebenso geahndet wird wie das Verbrechen am Menschen!

    LG

    • danke lieber Erwin,ja Tiere sind mein Leben. Und die Liebe die man von ihnen bekommt, ist rein und ehrlich, kaum ein Mensch kommt da mit. Alles Liebe Heidemarie

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert